Ayurveda: Kräuter für die verschiedenen Ayurveda-Typen

Ayurveda ist eine traditionelle indische Weisheitslehre, die eine bewusste Lebensführung und einen ganzheitlichen Ansatz für Körper, Geist und Seele als Schlüssel eines langen und ausgeglichenen Lebens empfiehlt.
  • Vata: Setzt sich zusammen aus Luft und Raum. Es steht für Bewegung, ist trocken, kalt, rau, luftig und schnell. Menschen mit hohen Vata-Anteilen sind kreativ, heiter und flexibel. Sie verfügen über einen wachen Geist, bewegen sich gern und nehmen schwer zu. Kälte ist ihnen unangenehm. Bei zu viel Vata: Neigung zu Nervosität, Schlaflosigkeit und schlechter Verdauung.
  • Pitta: Das Feuer. Es ist heiß, scharf, ölig und feucht. Pitta- Menschen haben einen starken Willen, viel Energie und Entschlusskraft. Ihr Körperbau ist oft muskulös. Sie verfügen über einen scharfen Intellekt und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen, tendieren aber auch dazu, zu kritisch, ungeduldig und ungerecht zu sein.
  • Kapha: Wasser und Erde. Es ist kalt, schwer, klebrig, süß. Steht für Beständigkeit, Stabilität und Fruchtbarkeit. Personen mit viel Kapha sind ausdauernd, liebenswürdig und geduldig. Sie haben ein großes Herz und viel Selbstvertrauen. Bei Ungleichgewicht neigen sie zu Starrsinn und Geiz, nehmen schnell zu. Anfälligkeit für Erkältungen und Depressionen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3